Keinen Bock auf Euro League!

Lesedauer: 2 Minuten

Die Frankfurter Eintracht buhlt um die Champions League und die etatmäßigen Aspiranten wollen nicht in der Euro League spielen. Aber warum?

Den Stein dazu hat vor einiger Zeit Max Kruse in Rollen gebracht. Nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln meinte er bei Sky: “Europa League hätte ich Bock drauf. Europa Conference League hätte ich irgendwie keinen Bock drauf, ich weiß noch nicht einmal, was das ist. Da können dann andere spielen.”

Über die 2. Liga der UEL haben sich schon einige ausgelassen. Aber nun kam am gestrigen Samstag, nach der Niederlage von Borussia Dortmund gegen die Eintracht, Emre Can mit der nächsten Aussage.

Der gebürtige Frankfurter im Dress des BVB sagte nach der 1:2 Niederlage, ebenfalls bei Sky: “Ich habe keinen Bock, in der Europa League zu spielen. Ich will Champions League spielen.”

Das klingt nicht nur resignierend, sondern auch falsch. Nur das eben die Realität und der Wunsch zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind. Denn gerade in dieser – auch für Fußballvereine finanziell schwierigen Zeit, sollte man auch die nicht so lukrativen Wettbewerbe mitnehmen. Oder ist dem ein oder anderen Spieler der jeweils niedrigere Bewerb zu billig in Sachen Prämien?

Sicherlich ist es etwas anderes, wenn man gegen Real Madrid, Klopp’s Liverpool FC oder die alte Dame aus Turin spielt, als – ohne despektierlich zu sein, den FC Vaduz in der Runde der letzten 8 zu empfangen. Auch das hat wirtschaftliche Aspekte.

Allerdings kann sich auch eine Mannschaft wie die Dortmunder Borussia nicht erlauben mit Spielern zu arbeiten, die aus Motivationsgründen dann vielleicht nur 80% abrufen wollen oder können. Dann sind auch Spiele gegen einen vermeidlich leichten Gegner Risiko behaftet.

Man stelle sich vor, dass man dort dann Mangels Einstellung scheitert.

Anders ist es bei den meisten Fans der Frankfurter. Auch wenn man plötzlich einbrechen würde, würden die Fans auch bei den Spielen in der Euro League 2 mitfahren oder das Stadion gegen weniger namhafte Mannschaften voll bekommen. Denn im Stadtwald ist man geil auf International.

Man stelle sich vor, dass man diese dann auch gewinnt, wo die Chancen ja aktuell nicht so schlecht stehen würden und man hätte ein wenig Kleingeld und einen fixen Startplatz in der darauffolgenden Gruppenphase der Euro League Saison. Einziges Problem: Man würde wohl einige Leistungsträger verlieren, die man aber mit Sicherheit durch die Ablösen so kompensieren könnte, dass man im oberen Drittel der Bundesliga und im Finale der UEL2 landen könnte.

Daran sieht man, wie unterschiedlich die Ansprüche sind und wie die Sehnsucht nach Europa im allgemeinen ist. Die einen urlauben nur in 5 Sterne oder gar nicht, während andere auch auf dem Camping Platz ganz demütig ihre Zelte aufschlagen.

+1
Gefällt Dir? Dann teil es doch!

Hast Du das schon gelesen?